BÖRSEN Ausblick : Zwei Schritte vor, einer zurück

Noch 15 Handelstage, dann werden die Bücher für das Börsenjahr 2009 geschlossen. Wie es aussieht, werden die Anleger dies gut gelaunt tun.

Rolf Obertreis
313254_0_aa61d82f.jpg

Frankfurt am Main - Den Dubai-Schock hat der Markt verdaut, der deutsche Aktienindex Dax hat sich in den letzten Tagen nicht nur als robust erwiesen, sondern zeitweise Kurs auf die Marke von 5900 Punkten genommen. Nicht wenige Börsianer erwarten, dass eine Jahresendrallye den Dax über 6000 Punkte treibt. Beim aktuellen Stand hätte das Jahr 2009 mehr als 20 Prozent plus gebracht.

Die Bullen, die Optimisten haben wieder Oberwasser, nachdem ihnen jüngst die Scheichs aus Dubai noch Schweißperlen auf die Stirn getrieben hatten. Nun gibt es positive Konjunkturaussichten – die Europäische Zentralbank hat am Donnerstag ihre Vorhersage nach oben gesetzt und Entwarnung bei der Inflation gegeben – bis einschließlich 2011.

Nach wie vor aber sind viele Fonds und Versicherungen an der Börse nicht richtig dabei. Gut möglich, dass sie bis zum Jahresende noch Aktien kaufen müssen, um ihre Bilanz für 2009 aufzubessern. Auch das treibt die Kurse. Dass die Unsicherheit an der Börse längst nicht verschwunden ist, zeigt aber zum einen der Pessimismus vor allem bei Großinvestoren, zum anderen das geringe Interesse an den beiden einzigen Börsengängen in diesem Jahr. Hochtief hat den Verkauf seiner Dienstleistungssparte Concessions am Donnerstag abgesagt, wegen zu geringen Interesses. Börsenexperte Wieland Staud sieht den Markt daher zwar stabilisiert, aber nicht auf einem klaren Trend nach oben. Nach wie vor gehe es drei Schritte vor und dann wieder zwei zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben