Finanzen : Börsen ignorieren das teure Öl

-

Berlin Auch am Mittwoch konnten die deutschen Börsen moderat zulegen. Selbst der weiterhin hohe Ölpreis konnte die Anleger nicht bremsen. Zwischenzeitlich erreichte der Deutsche Aktienindex (Dax) sogar den höchsten Stand seit Sommer 2002, bis die Kurse am späten Nachmittag wieder bröckelten. Der Dax schloss mit einem Plus von 0,25 Prozent bei 4619,60 Punkten. Der Technologieindex Tec-Dax verlor dagegen (0,62 Prozent auf 541,54 Punkte).

Während die Indizes sich nur leicht bewegten, gab es bei Einzeltiteln größere Ausschläge. Besonders gefragt unter den Dax-30-Titeln waren Aktien des Softwarekonzerns SAP. Der Grund: Marktanteilsgewinne in den USA und charttechnisch ein positives Bild. Die Aktie verteuerte sich um 2,75 Prozent auf 142,97 Euro. Erneut stark präsentierten sich Titel der Autobranche – mit Ausnahme von Daimler-Chrysler.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 2,88 (Dienstag: 2,96) Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,18 Prozent auf 123,42 Punkte zu. Der Euro konnte sich etwas stabilisieren. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2111 (1,2092) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8257 (0,8270) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben