Finanzen : Daimler-Chrysler ist Schlusslicht

-

Berlin - Nach vorläufigen Höchstständen rutschte der Deutsche Aktienindex Dax am Freitagnachmittag ins Minus. Händler begründeten die Kursschwankungen mit dem Verfall von Optionen auf Aktien, Indexoptionen und Index-Futures. Der Leitindex verlor bis Handelsschluss 0,3 Prozent und fiel auf 5882,38 Punkte. Zwischenzeitlich war er mit 5947,43 auf den höchsten Stand seit Juli 2001 gestiegen. Für den M-Dax der mittelgroßen Werte ging es um 0,9 Prozent auf ein Rekordhoch von 8607,64 Zählern nach oben. Der Tec-Dax lag um 17 Uhr bei 725,65 Punkten und gewann nur leicht um 0,2 Prozent hinzu.

Die Commerzbank-Aktien wurden mit einem Anstieg um 5,7 Prozent zum Dax-Gewinner. Morgan Stanley hatte Anlegern empfohlen, das Papier überzugewichten. Das Schlusslicht bildete die Daimler-Chrysler-Aktie mit minus 2,4 Prozent auf 46,64 Euro.

Am Rentenmarkt legt der Rex um 0,44 Prozent auf 119,02 Punkte zu. Für den Bund Future ging es um 0,06 Prozent auf 118,24 Punkte nach oben. Der Kurs des Euro stieg kräftig. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2185 (Donnerstag: 1,2069) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8207 (0,8286) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben