Finanzen : Daimler-Chrysler rutscht ab

-

Berlin - Bei weiter schwachem Handel haben die deutschen Standardwerte am Dienstag zumeist auf Vortagesniveau notiert. Der Dax stagnierte bei 5174,72 Punkten. Auch der M-Dax notierte nahezu unverändert bei 7070,21 Zählern. Der Tec-Dax stieg um 0,6 Prozent auf 587,44 Punkte.

Aktien von Eon kletterten mit einem Gewinn von 2,7 Prozent an die Dax-Spitze. Der Versorger hatte die Gespräche mit Scottish Power über eine mögliche Übernahme beendet. Händler werteten die Nachricht positiv, den britischen Versorger „nicht um jeden Preis“ zu kaufen. Daimler-Chrysler-Aktien fielen dagegen mit einem Verlust von 2,8 Prozent an das Dax-Ende. Händler verwiesen auf den Verkauf von 25 Millionen Papieren aus dem Bestand der Deutschen Bank. Ebenfalls schwächer notierten Infineon-Papiere, die – im Trend mit anderen Chip-Aktien – 1,8 Prozent verloren.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 3,36 (Vortag: 3,41) Prozent. Der Rex legte um 0,29 Prozent auf 120,14 Punkte zu. Der Bund Future gab um 0,08 Prozent auf 119,55 Zähler nach. Der Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1701 (Montag: 1,1811) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8546 (0,8467) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben