Finanzen : Dax auf neuem Jahreshoch

-

Berlin - Der Dax ist am Donnerstag auf den höchsten Stand seit April 2002 geklettert. Die moderate Zinserhöhung der EZB beeindruckte den Markt nicht. Parallel veröffentlichte US-Konjunkturdaten blieben ebenfalls ohne Einfluss. Bei Handelsschluss stand der Dax um 1,4 Prozent höher bei 5266,55 Punkten. „Der Dax reagiert erleichtert darauf, dass die EZB die Zinsen wohl nicht brutal erhöhen wird, weil sie auch Abwärtsrisiken sieht“, sagte Giuseppe Amato vom Broker Lang & Schwarz. Gefragt waren nach einem Rekordergebnis Thyssen-Krupp-Aktien, die sich zeitweise deutlich verteuerten. Während Börsianer die Geschäftsentwicklung im vierten Quartal 2004/05 lobten, zeigten sie sich vom Ausblick enttäuscht. Am Ende blieb ein kleiner Gewinn von 0,2 Prozent. Schwächster Dax-Wert war die Commerzbank mit einem Minus von 0,4 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die Durchschnittsrendite auf 3,28 (Mittwoch: 3,31) Prozent. Der Rex stieg um 0,09 Prozent auf 120,66 Punkte. Der Bund Future legte um 0,43 Prozent auf 120,75 Punkte zu. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1745 (Mittwoch: 1,1769) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8514 (0,8497) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar