Finanzen : Dax entspannt sich

-

Berlin Die Erleichterung über die Entspannung auf den Rohölmärkten hat dem Dax am Donnerstag Auftrieb gegeben. Der Aktienindex stieg bis zum Handelsschluss um 0,8 Prozent auf 3959,59 Punkte und machte damit die Verluste vom Wochenbeginn mehr als wett.

Vor allem Lufthansa-Papiere legten in der Hoffnung auf einen fallenden Preis für Flugbenzin um 4,7 Prozent zu. Die Terminkontrakte auf die Öl-Sorte Crude Light kosteten 51,89 Dollar je Barrel, nachdem sie Anfang der Woche noch bei 55,67 Dollar gelegen hatten. VW-Papiere verteuerten sich um 1,9 Prozent, nachdem der Konzern einen Gewinneinbruch im Quartal gemeldet hatte, der jedoch im Rahmen der Erwartungen lag, und zudem seine Jahresprognose bekräftigte. Daimler-Aktien notierten kaum verändert (plus 0,3 Prozent). Der Konzern hatte zwar im dritten Quartal seinen Betriebsgewinn gesteigert und die Analystenerwartungen übertroffen, überraschte aber mit einem Gewinneinbruch bei Mercedes. Auf Grund der angekündigten Verzögerungen bei der US-Zulassung für das Atemwegsmedikament Roflumilast verloren die Altana-Aktien 7,7 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,60 (Vortag: 3,56) Prozent. Der Rex verlor 0,30 Prozent auf 119,39 Punkte. Der Bund Future sank um 0,23 Prozent auf 117,57 Punkte. Die EZB setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,2711 (Mittwoch: 1,2792) Dollar erneut niedriger fest. Der Dollar kostete damit 0,7867 (0,7817) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben