Finanzen : Dax erholt sich etwas

-

Berlin - Nach den deutlichen Verlusten des Vortages haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch wieder zaghaft investiert. Gesprächsthema am Markt waren die neuen Regeln der Deutschen Börse für die Aufnahmen in den Dax. Zudem wurde die Einigung der Telekom mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) um die Übertragung der Bundesliga diskutiert, die vor allem Premiere unter Druck setzt. Der Leitindex legte bis zum Handelsschluss um 0,8 Prozent auf 5543,93 Punkte zu, nachdem er am Vortag um zwei Prozent nach unten gerutscht war.

Stärkster Wert im Dax war die Telekom-Aktie mit einem Plus von 2,3 Prozent. Am schwächsten notierten Adidas-Titel, die nach dem Aktiensplit am Dienstag kräftig zugelegt hatten, mit einem Minus von 2,1 Prozent.

Der deutsche Rentenmarkt notierte schwächer. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere stieg auf 3,91 (Vortag 3,89) Prozent. Der Rex sank um 0,06 Prozent auf 117,16 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,02 Prozent auf 115,74 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2789 (Dienstag: 1,2847) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7819 (0,7784) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben