Finanzen : Dax fängt sich

-

Berlin - Der Dax hat sich nach einem schwachen Auftakt erst am Abend gefangen. Zum Handelsschluss notierte er um 0,2 Prozent höher bei 5503,41 Punkten. Zeitweise war er unter die Marke von 5400 Punkten gerutscht. Zu den wenigen Gewinnern zählten die Papiere des Konsumgüterherstellers Henkel mit einem Plus von 2,7 Prozent, was Händler auf charttechnisch bedingte Käufe zurückführten. Börsianern zufolge hält die Verunsicherung der Anleger über mögliche Zinserhöhungen zur Eindämmung der Inflation weiter an. „Es gibt keinen Grund, zum Kauf zu blasen“, sagte Händler Cristof Ruemmelein vom Münchener Bankhaus Merck Finck. Für Unterstützung sorgte eine höhere Eröffnung der New Yorker Wall Street. Größte Verlierer unter den Standardwerten waren die Aktien von VW, die um 2,1 Prozent abrutschten. Schwach notierten auch BMW-Titel (minus 0,9 Prozent).

Der Rentenmarkt notierte zur Kasse schwächer. Die Umlaufrendite stieg auf 3,92 (Dienstag: 3,86) Prozent. Der Rex fiel um 0,27 Prozent auf 117,00 Punkte. Der Bund Future verlor 0,06 Prozent auf 115,88 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2632 (Dienstag: 1,2546) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7916 (0,7971) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar