Finanzen : Dax legt Pause ein

-

Berlin Europas Börsen haben sich am Donnerstag schwächer präsenttiert. Von diesem Trend konnten sich auch deutsche Standardwerte nicht abkoppeln. Der Dax notierte zum Handelsschluss bei 4953,93 Zählern – ein Minus von 0,7 Prozent. Doch die Börsianer sprachen sich Mut zu: „Die heutigen Verluste sind Teil einer gesunden Konsolidierung“, sagte ein Händler mit Blick auf das gut dreiprozentige Dax-Plus der vergangenen Tage. „Der Markt muss erst einmal verschnaufen, bevor wir die Marke von 5000 Punkten in Angriff nehmen können.“

Während Schering von Übernahmegerüchten profitierte (plus 2,2 Prozent) und MAN für gute Quartalszahlen belohnt wurde (plus 3,1 Prozent), sackten Infineon-Titel nach schwachen Vorgaben der US-Technologiebörse um 4,2 Prozent ab. Auch die durchwachsene Quartalsbilanz der Telekom stieß auf wenig Begeisterung. Die T-Aktie verlor 2,1 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,14 (Mittwoch 3,12) Prozent. Der Rex sank um 0,01 Prozent auf 121,75 Punkte, der Bund Future um 0,09 Prozent auf 121,45 Zähler. Der Euro ist gestiegen. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2405 (1,2377) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8061 (0,8080) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar