Finanzen : Dax scheitert an 3900 Punkten

-

Berlin Unterstützt von Kursgewinnen der Finanzwerte näherte sich der Deutsche Aktienindex (Dax) am Dienstag der psychologisch wichtigen Marke von 3900 Punkten. Kursverluste am Nachmittag warfen den Index aber wieder zurück. Zum Handelsschluss lag der Dax nahezu unverändert bei 3889,04 Punkten. Nach der Absage des Börsengangs ihrer Schifffahrtstochter Hapag-Lloyd stand Tui im Mittelpunkt des Interesses.

Unter Gewinnmitnahmen litten vor allem die Versorger RWE (minus 1,1 Prozent) und Eon (minus 1,2 Prozent). Gefragt waren hingegen einige Finanzwerte, darunter die Hypo-Vereinsbank, die 2,3 Prozent gewann. Ein Händler sagte mit Blick auf den Kursgewinn der Münchener Rück von 1,1 Prozent: „Offenbar ist man erleichtert, dass die Schäden aus dem Hurrikan Frances geringer sind, als vorher befürchtet.“ Nach der Absage des Hapag-Lloyd-Börsengangs gerieten die Aktien der Muttergesellschaft Tui zunächst unter Verkaufsdruck, lagen am Abend aber wieder mit 0,3 Prozent im Plus. Börsianer wiesen darauf hin, dass die Entscheidung nicht überraschend gekommen sei.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 3,86 (Montag: 3,88) Prozent. Der Rex sank um 0,32 Prozent auf 118,01 Punkte. Der Bund Future ermäßigte sich um 0,12 Prozent auf 114,99 Zähler. Die EZB setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,2079 (Montag: 1,2071) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,8279 (0,8284) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben