Finanzen : Dax trotzt dem Euro

-

Berlin Wenig beeindruckt vom hohen Euro-Kurs haben sich die deutschen Standardwerte am Mittwoch lange Zeit freundlich entwickelt. Der Anstieg schwächte sich am Abend jedoch wieder ab. Der Dax stieg bis zum Schluss des xetra-Handels um 0,29 Prozent auf 4125,30 Punkte. Der M-Dax legte 0,36 Prozent auf 5238,91 Zähler zu. Der Tec-Dax verlor 0,24 Prozent und lag bei 514,05 Punkten.

Der Euro erreichte mit 1,3168 Dollar zwischenzeitlich den höchsten Stand seit der Einführung. Der Ölpreis sank unterdessen weiter und entfernte sich zunehmend von der 50-Dollar-Marke. Die Reisebranche profitierte davon – Lufthansa-Aktien stiegen mit plus 2,4 Prozent und gehörten wie Tui-Titel zur Spitzengruppe im Dax.

Infineon Technologies dagegen litten unter einem negativen Kommentar eines Analysten der Deutschen Bank und verbuchten ein Minus von 2,2 Prozent.

Die Aktien des Finanzdienstleisters MLP dagegen gewannen im M-Dax nach überraschend guten Zahlen 0,4 Prozent. MLP steigerte im dritten Quartal seine Ergebnisse und bestätigte damit den Ausblick auf das Gesamtjahr.

Der Rex- Rentenindex stieg um 0,19 Prozent auf 120,20 Punkte. Der Bund Future sank um 0,08 Prozent auf 118,17 Punkte.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,3146 (Dienstag: 1,3089) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7607 (Vortag: 0,7640) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben