Finanzen : Dax verliert nach Terrorwarnung

-

Berlin Gerüchte um eine Schieflage eines großen Hedge-Fonds in den USA, ein – später dementierter – Bericht über eine baldige Aufwertung der chinesischen Währung und die Terrorangst in Washington haben am Mittwoch die Finanzmärkte bewegt. Der überraschende Rückgang des US-Handelsdefizits stützte Kurse und Dollar. Doch Meldungen über eine Räumung von Weißem Haus und Kapitol drückten den Dax am Ende um 0,16 Prozent ins Minus auf 4244,16 Punkte. Die Aktie der Deutschen Bank geriet zeitweise unter Druck. Händler verwiesen auf Spekulationen über eine Verbindung der Bank mit dem ungenannten Hedge-Fonds und über Probleme im Rentenhandel. Später erholte sich die Aktie (plus 0,4 Prozent). Nach positiven Zahlen stiegen die Kurse von MAN (plus 1,7 Prozent) und Lufthansa (plus 1,4 Prozent). Schwächster Wert war die Aktie der Deutschen Börse (minus 1,7 Prozent).

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,12 (Dienstag: 3,17) Prozent. Der Rex stieg um 0,22 Prozent auf 122,07 Punkte. Der Bund Future gewann 0,05 Prozent auf 121,17 Punkte. Der Kurs des Euro legte zu. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2882 (Dienstag: 1,2854) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7763 (0,7780) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben