Finanzen : Dax zieht spät an

-

Berlin Der erneut anziehende Ölpreis und eine enttäuschende Quartalsprognose des weltgrößten Einzelhändlers Wal-Mart haben am Donnerstag den Dax zeitweise belastet. Bis zum Schluss stieg er wieder um 0,2 Prozent auf 4389,52 Punkte. Der Tec-Dax kletterte um 0,2 Prozent auf 531,44 Punkte. Der M-Dax gewann 0,4 Prozent auf 5804,18 Punkte. Händler Stefan Söllner von der Postbank sprach von einem „sehr sehr ruhigen“ Handelsverlauf. „Der Markt dümpelt vor sich hin.“ Der US-Einzelhändler Wal-Mart hatte zuvor für das erste Quartal einen Gewinn je Aktie am unteren Ende der Prognose in Aussicht gestellt. Spitzenwert im Dax war die Aktie der Deutschen Post mit einem Plus von 2,3 zwei Prozent. Aktien der Autohersteller litten am Nachmittag vor allem unter dem neuen Ölpreisanstieg.

Am Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,38 Prozent. Der Rex legte um 0,05 Prozent auf 120,75 Punkte zu. Der Bund Future gewann um 0,11 Prozent auf 118,97 Punkte. Der Euro -Kurs stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2923 (Mittwoch: 1,2860) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7738 (0,7776) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar