Finanzen : Der Börse fehlen die Impulse

-

Berlin Den deutschen Aktienmärkten fehlte es am Dienstag an Nachrichten. Auf dem Parkett wartete man auf neueste Unternehmenszahlen aus den USA und hielt sich stark zurück. Der Deutsche Aktienindex (Dax) gab zunächst deutlich nach und konnte sich bei sehr geringen Umsätzen erst im Tagesverlauf wieder verbessern. Zum Schluss lag das Börsenbarometer mit 4250,71 Punkten um gut fünf Zähler über dem Vortagesstand. Einbußen mussten die technologieorientierten Titel hinnehmen. Der Tec-Dax gab um 0,4 Prozent auf 530,70 Punkte nach.

Zu den wenigen Gewinnern zählten die Aktien von VW – wegen einer positiven Analystenstudie – und Daimler-Chrysler. Diese Entwicklung störte auch nicht der gestiegene Ölpreis.

Der deutsche Rentenmarkt tendierte zur Kasse etwas schwächer. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere stieg auf 3,30 (Montag: 3,29) Prozent. Der Rex sank um 0,09 Prozent auf 120,95 Punkte. Der Bund Future stieg am Nachmittag um 0,29 Prozent auf 121,03 Punkte. Der Euro- Referenzkurs fiel leicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,3060 (Montag: 1,3085) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7657 (0,7642) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben