Finanzen : Der Dax schließt 2004 im Plus

-

Berlin Mit einem leichten Kursplus haben sich die Aktienmärkte am Donnerstag vom Börsenjahr 2004 verabschiedet. Und der Euro schaffte – bei sehr dünnen Umsätzen – am Abend in New York sogar mit 1,3668 Dollar erneut einen Rekordkurs. Der Dax stieg bei schwachem Handel um 0,2 Prozent auf 4256,08 Punkte. Damit konnte der deutsche Leitindex sein Jahreshoch von 4261 Punkten vom Dienstag nicht überschreiten. Der Technologieindex Tec-Dax verlor 0,2 Prozent auf 519,99 Punkte.

Marktbeobachter zeigten sich zufrieden mit der letzten Börsenwoche. Weder die Katastrophe in Südostasien noch die Feiertage oder der Euro-Höhenflug hätten die Aktienmärkte bremsen können. Händler sprachen von einem „insgesamt versöhnlichen Börsenjahr“. Seit Januar erreichte der Dax ein Kursplus von 7,34 Prozent, nachdem er 2003 mit 3965 Punkten beendet hatte. Am Donnerstag lag das Papier des Nutzfahrzeugherstellers MAN mit einem Plus von 1,5 Prozent an der Spitze des Dax, gefolgt von Lufthansa mit plus 1,3 Prozent.

Der Rentenmarkt tendierte am Donnerstag schwächer. Die Umlaufrendite stieg auf 3,43 (Mittwoch: 3,42) Prozent, der Rex-Rentenindex verlor 0,12 Prozent auf 120,19 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,18 Prozent auf 118,36 Punkte. Beim Referenzkurs gab der Euro nach. Die Europäische Zentralbank setzte ihn am Nachmittag auf 1,3604 (1,3608) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7351 (0,7349) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar