Finanzen : Deutsche-Post-Aktien vorn

-

Berlin Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat am Mittwoch überraschend zunächst wieder die Markte von 3900 Punkten nach oben durchstoßen. Händler nannten die Beruhigung an den Ölmärkten als Grund. Die Börsen erwarteten nun eine Ausweitung der Förderung und der Ölpreis sei in den Kursen enthalten. So habe es eine gewisse Rückkaufneigung gegeben. Am Nachmittag ging es dann aber doch wieder abwärts. Bis zum Handelsschluss konnte sich der Dax nur noch um 0,6 Prozent auf 3888,31 Punkte verbessern. Der M-Dax kletterte um 0,5 Prozent auf 4871,25 Zähler.

Zu den Gewinnern des Tages zählte die Aktie der Deutschen Post. Die Einigung mit Verdi über einen neuen Tarifvertrag wurde von den Anlegern offenbar mit Erleichterung aufgenommen. Auch die Papiere von Bayer legten deutlich zu. Der Pharma- und Chemiekonzern berichtet über sehr gute Geschäfte und steigende Absatzzahlen.

Der deutsche Rentenmarkt tendierte am Mittwoch schwächer. Die durchschnittliche Umlaufrendite stieg auf 3,99 Prozent (Dienstag: 3,98 Prozent). Der Rex-Rentenindex sank auf 117,20 (117,27)Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,04 Prozent auf 112,93 Zähler. Der Euro stieg am Mittwoch im Vergleich zum Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2276 (Dienstag: 1,2231) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8146 (0,8176) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben