Finanzen : Die Anleger warten ab

-

Berlin - Der deutsche Aktienmarkt weiß derzeit nicht so recht, in welche Richtung er will. Die Anleger warten ab, das Handelsvolumen war am Montag sehr gering – auch weil die Börsen in London und New York geschlossen waren. Nach den Kursgewinnen zum Ende der vergangenen Woche nahmen am Nachmittag einige Investoren ihre Gewinne mit und drückten den Leitindex Dax bis zum Handelsschluss um 0,6 Prozent auf 5755,02 Punkte nach unten. Zu den größten Verlierern zählten die Aktien des Industriegase-Herstellers Linde. Sie sanken um 1,5 Prozent auf 65,05 Euro, nachdem das Unternehmen den Kauf des türkischen Konkurrenten Karbogaz bekannt gegeben hatte. Die größten Gewinner waren im Technologieindex Tec-Dax zu finden. Die Papiere von Solarworld legten um 4,9 Prozent auf 214,10 Euro zu. Der Tec-Dax insgesamt stieg um 0,5 Prozent auf 664,87 Punkte.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,80 Prozent (Freitag: 3,79 Prozent). Der Rentenindex Rex sank um 0,08 Prozent auf 117,85 Punkte. Der Bund Future büßte 0,08 Prozent auf 116,59 Punkte ein. Auch der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Kurs auf 1,2758 (Freitag: 1,2797) Dollar fest. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben