Finanzen : Die Wall Street feiert

-

Berlin Die Wall Street hat am Donnerstag im Nachklang zum Wahlsieg von US-Präsident George W. Bush und stark gesunkenen Ölpreisen erneut kräftig zugelegt. Der Dow-Jones-Index festigte sich nach vorläufigen Schlussangaben um 177,71 Zähler oder 1,75 Prozent auf 10 314,76 Punkte. Der Ölpreis fiel massiv um 4,05 Prozent auf 48,82 Dollar.

Die deutschen Börsen traten dagegen auf der Stelle. Der Dax stagnierte am Abend und schloss mit 4041,38 Punkten. Der Tec-Dax büßte 0,7 Prozent auf 503,33 Zähler ein. Der M-Dax hingegen drehte ins Plus und legte leicht um 0,2 Prozent auf 5124,20 Punkte zu.

Händler Raed Mustafa von der BW-Bank in Stuttgart, sagte die vorgelegten Unternehmensbilanzen seien eher enttäuschend ausgefallen. Neben der US-Wahl war das Schicksal des Palästinenserführers Arafat ein Thema auf dem Börsenparkett. An der Spitze des Dax lagen die Aktien der Hypo-Vereinsbank.

Der Rentenmarkt tendierte fester: Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere sank von 3,63 Prozent auf 3,58 Prozent. Der Rentenindex stieg um 0,22 Prozent auf 119,48 Punkte. Der Bund Future gewann 0,21 Prozent auf 117,05 Punkte.

Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2874 (Mittwoch: 1,2754) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7768 (0,7841) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar