Finanzen : Entspannung beim Öl hilft Dax

-

Berlin Zum Wochenanfang hat sich die Lage auf den Ölmärkten etwas entspannt. In New York lag der Preis für ein Barrel (159 Liter) wieder deutlich unter der Marke von 50 Dollar, ein Anstieg darüber ist vorerst nicht zu erwarten. Das half am Montag auch den Aktienkursen wieder auf die Sprünge. Der Deutsche Aktienindex (Dax) legte bis Handelsschlus kräftig um 1,6 Prozent auf 3772,14 Punkte zu, der Technologieindex Tec-Dax kletterte um 1,61 Prozent auf 475,90 Punkte. Die US-Börsen schlossen später uneinheitlich.

Unter den Dax-30-Werten gab es nur zwei Verlierer. Größter Gewinner waren die Papiere des Nutzfahrzeug- und Maschinenbauers MAN, weil der Versicherungskonzern Axa seine Anteile an dem Unternehmen auf etwa 7,6 Prozent ausgebaut hat. Die Aktionärsstruktur verfestige sich, sagten Händler. Das sei positiv. Der Aktienkurs kletterte um 4,28 Prozent auf 27,54 Euro. VW-Aktien profitierten von den Forderungen des Konzerns nach einer Nullrunde bei den Tarifverhandlungen. Der Kurs stieg um 2,82 Prozent auf 31,76 Euro.

Am deutschen Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,80 (Freitag: 3,76) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,19 Prozent auf 118,42 Punkte. Der Bund Future gab um 0,28 Prozent auf 115,45 Zähler nach. Der Euro gab etwas nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2250 (1,2293) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8163 (0,8135) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben