Finanzen : Eon gibt der Börse späten Schub

-

Berlin Angeführt von Kursverlusten des Pharmaunternehmens Schering hat der Deutsche Aktienindex (Dax) am Dienstag im Minus geschlossen. Für eine positive Überraschung sorgte der Energiekonzern Eon, der seine Immobilientochter Viterra für insgesamt sieben Milliarden Euro und damit teurer als erwartet verkaufte.

Der Dax beendete den elektronischen Handel 0,24 Prozent tiefer bei 4251,77 Punkten. Der Leitindex konnte seine Gewinne zur Eröffnung nicht verteidigen. Börsianer sprachen von fehlenden Anschlusskäufen angesichts nur weniger kursrelevanter Nachrichten. Größter Dax-Verlierer waren die Aktien von Schering, die 3,25 Prozent auf 50 Euro abgaben. Am Wochenende hatte Schering bekannt gegeben, bei dem Krebsmittelkandidaten PTK/ZK ein wichtiges Studienziel nicht erreicht zu haben.

Die durchschnittliche Umlaufrendite blieb am Rentenmarkt bei 3,12 (Montag: 3,12) Prozent. Der Rex hielt sich stabil bei 122,08 Punkten. Der Bund Future sank um 0,10 Prozent auf 121,45 Punkte. Der Euro stand unter Druck. Den Referenzkurs setzte die Europäische Zentralbank (EZB) am Mittag auf 1,2636 (Montag: 1,2616) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7914 (0,7926) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar