Finanzen : Euphorie und Ernüchterung

-

Berlin - Der Dax hat vorübergehend den höchsten Stand seit mehr als vier Jahren erreicht und am Dienstag Kurs auf die 5500 Punkte- Marke genommen. Im Tagesverlauf kühlte der Handel aber wieder ab: Im Vergleich zum Vortag legte der Dax nur um 0,2 Prozent auf 5460,68 Punkte zu. Der Tec-Dax stieg deutlicher: um 1,2 Prozent auf 608,04 Punkte. Der wegen des Gasstreits zwischen Russland und der Ukraine steigende Ölpreis und das schwächere Wachstum der US-Industrie drückten auf die Stimmung der Anleger.

Charttechniker weisen außerdem auf ein gesteigertes Risiko hin, dass sich der Dax in der Endphase seiner Aufwärtsbewegung befindet, nach der es zu einer größeren Abwärtsbewegung kommen kann.

An die Dax-Spitze setzte sich zeitweise die VW-Aktie. Die mögliche Übernahme der Tochter Europcar durch Sixt sorgte für ein kräftiges Plus von 2,22 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,28 (Vortag: 3,27) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,06 Prozent auf 120,59 Punkte. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1875 (1,1826) fest. Der Dollar kostete damit 0,8421 (0,8456) Euro. Tsp/os

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben