Euro-Raum : Deutsche Exporteure gegen vorschnelle Zinssenkung

Die Finanzexperten blicken gebannt in die USA. Der Euro könnte bald bei über 1,50 Dollar stehen. Die deutschen Exporteure wenden sich gegen eine Zinssenkung auch im Euro-Raum.

Berlin"Die EZB sollte jetzt auf keinen Fall vorschnell handeln, sondern sich die Lage in Europa in aller Ruhe anschauen", sagte der Präsident des Bundesverbands des Groß- und Außenhandels (BGA), Anton Börner, dem Tagesspiegel. "Die neuerliche Zinssenkung in den USA ist der riskante Versuch, die Luft langsam rauszulassen. Die amerikanische Wirtschaft braucht offenbar eine solche Geldspritze."

Börner sagte, die Situation für die deutschen Exporteure habe sich dadurch nicht verändert. "Wir müssen vorerst mit einem schwachen Dollar rechnen und werden in den nächsten Wochen neue Höchststände sehen, wahrscheinlich auch jenseits der 1,50. Für das zweite Halbjahr erwarten wir rauen Gegenwind bei den Exporten in die USA, der von den Wachstumsmärkten nur teilweise kompensiert werden kann." (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar