Finanzen : Fallender Ölpreis hilft der Börse

-

Berlin Der deutsche Leitindex ist am Mittwoch zeitweise auf 4252 Punkte geklettert und hat damit ein neues Jahreshoch erreicht. Bis zum Börsenschluss stieg der Dax um 0,8 Prozent auf 4241,28 Punkte. Der M-Dax notierte fast unverändert bei 5364,23 Punkten, der Tec-Dax legte um 0,74Prozent auf 519,73 Punkte zu.

Dass der Dax am Nachmittag ein neues Jahreshoch erreicht hatte, lag nach Händlerangaben an den Vorgaben der US-Börsen und dem fallenden Ölpreis. Vor allem die Autowerte gehörten zur Spitzengruppe im Dax – angeführt wurde dieser allerdings vom Chemiekonzern Altana mit plus 3,72 Prozent. Das Unternehmen konnte damit seine Gewinne vom Vortag ausbauen.

Abgestürzt sind dagegen die Aktien der im S-Dax gelisteten Chiphändler CE Consumer und Azego. Die Fusionsgespräche der beiden waren am Mittwoch nach zweieinhalb Monaten überraschend beendet worden. Die CE-Aktie notierte 7,62 Prozent schwächer, die Papiere von Azego brachen sogar um 13,54 Prozent ein.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,34 (Dienstag: 3,30) Prozent, der Rex-Rentenindex fiel um 0,23 Prozent auf 120,70 Punkte. Der Bund Future verlor 0,04 Prozent auf 119,06 Punkte. Der Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,3384 (1,3394) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7472 (0,7466) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben