Finanzkrise : Gemischte Reaktionen auf Rettungspaket

Lob vom Bundesverband deutscher Banken, gedämpfte Euphorie beim Industrie- und Handelskammertag - das Milliarden-Rettungspaket für das deutsche Bankensystem ist auf unterschiedliche Reaktionen gestoßen.

BerlinManfred Weber, Vorstandsmitglied beim Bundesverband deutscher Banken begrüßte den Plan der Bundesregierung. "Ich halte dieses Paket für gut und zielführend", sagte er am Montag im ARD-"Morgenmagazin". "Es ist eine internationale Finanzmarktkrise. Sie erfordert internationale Antworten. Dies ist die richtige Antwort."

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Martin Wansleben, reagierte verhalten auf die geplanten Maßnahmen. "Im Moment können wir nur froh sein, dass die Regierung auf europäischer Ebene, international und jetzt national handelt", sagte Wansleben am Montag im Deutschlandfunk. "Wir sollten aber auch nicht vergessen, dass die Realwirtschaft nach wie vor funktioniert. Es ist nicht so, dass die Räder alle stillstehen."

Die Bundesregierung will am Montag zur Rettung des deutschen Bankensystems ein etwa 400 Milliarden Euro schweres Paket auf den Weg bringen. Der Staat soll Garantien für Kredite übernehmen, die sich die Banken untereinander gewähren. Ferner sollen die Banken direkte Finanzspritzen zur Erhöhung ihres Eigenkapitals erhalten. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben