Finanzkrise : Island verstaatlicht die größte Bank Kaupthing

Auch Islands größte Bank Kaupthing wird unter staatliche Zwangsverwaltung gestellt. Das teilte die Finanzaufsicht in Reykjavik am Donnerstagmorgen mit. Die Bank hatte auch Kunden aus Deutschland angelockt.

ReykjavikSeit Wochenbeginn waren angesichts der internationalen Finanzkrise schon das zweitgrößte Geldinstitut Landsbanki sowie die drittgrößte Bank Glitnir verstaatlicht worden. Die Regierung hatte die Möglichkeit zur Zwangsverstaatlichung mit einem Eilgesetz geschaffen, um den kompletten Zusammenbruch des Finanzsystems zu verhindern. Sie will möglichst schnell Auslandsaktivitäten der bedrohten Banken verkaufen.

Kaupthing hatte auch in Deutschland Kunden mit Hochzinskonten angelockt. Als offene Frage gilt, inwieweit die unbegrenzte Garantie der isländischen Regierung für private Einlagen auch Kunden der heimischen Banken im Ausland umfassen. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar