Finanzkrise : New Yorker Schuldenuhr gehen die Nullen aus

Nicht im Sinne des Erfinders: Die Schuldenuhr in New York kommt nicht mehr mit. Das Gerät, das eigentlich als Mahnung für die Politik gedacht ist, kann die aktuelle Rekordverschuldung der USA nicht mehr anzeigen - so wenig hat die Mahnung gewirkt.

Schuldenuhr
Schuldenuhr in New York. -Foto: AFP

New YorkDie berühmte New Yorker Schuldenuhr kann die Staatsverschuldung der USA nicht mehr anzeigen: Sie hat nicht genug Nullen. Das Rettungspaket der Regierung für die amerikanischen Banken hat die Verschuldung des Landes auf mehr als 10 Billionen Dollar schnellen lassen. Dafür braucht eine Digitaluhr 14 Stellen. Weil die New Yorker Uhr nur auf 13 Stellen ausgelegt war, musste jetzt kurzfristig das Dollarzeichen zu einem Zahlenzeichen umfunktioniert werden, berichtete der US-Fernsehsender CNN am Donnerstag.

Die Betreiber der Uhr haben versprochen, im kommenden Jahr weitere Stellen hinzuzufügen. Die Digitaluhr war 1989 in Betrieb genommen worden. Das damalige Defizit betrug 2,7 Billionen Dollar. In der ersten Zeile werden die Staatsschulden angezeigt, in der zweiten Zeile die Pro-Kopf-Verschuldung. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben