Finanzkrise : Österreich erhöht Staatsgarantie für Spareinlagen

Auch Österreich will wie Deutschland angesichts der Bankenkrise die privaten Spareinlagen bei Banken garantieren. Mit dem Schritt soll ein Abfluss der Guthaben nach Deutschland verhindert werden.

WienVizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer kündigte am Sonntagabend in Wien nach einem Bericht der österreichischen Nachrichtenagentur APA einen erhöhten gesetzlichen Sparer-Schutz an. Zuvor habe er mehrmals mit dem deutschen Finanzminister Peer Steinbrück telefoniert und sich mit Bundeskanzler Alfred Gusenbauer abgestimmt. Molterer betonte, dass damit nicht Steuergeld fließe, vielmehr gebe der Staat Sicherheit, die hoffentlich nie gebraucht werde.

Die Banken begrüßen den Schritt als Maßnahme der Sparer- Beruhigung. Der Ministerrat soll sich am Mittwoch mit dem Thema befassen. Aus rein österreichischer Betrachtung wäre der Schritt nicht erforderlich, betonte Molterer. Man wollte aber einen Spareinlagen-Abfluss nach Deutschland unterbinden. Molterer wolle sich zur Ausgestaltung noch mit seinen Finanzminister-Kollegen in der EU abstimmen. Das sei ein europäisches Thema. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben