Finanzmärkte : Die nächste Krise kommt

Den Finanzmärkten stehen weitere Erschütterungen bevor. Nachdem US-Ramschhypotheken Banken und Börsen weltweit in den Abgrund gerissen haben, rollt nach Meinung von Experten nun eine zweite Welle auf die Institute zu: geplatzte Forderungen aus Kreditkartenverträgen.

Das Ausfallrisiko könnte eine ähnliche Dimension wie im Fall der Immobilienkredite haben. Die Ratingsagentur schätzt das Volumen der Wertpapiere, die auf Forderungen aus US-Kreditkarten basieren, auf insgesamt 450 Milliarden Dollar (rund 334,43 Milliarden Euro. Hier hat sich in den vergangenen zehn Jahren eine enorme Bedrohung aufgebaut", sagte der Bochumer Finanzwissenschaftler Stephan Paul dem am Tagesspiegel am Sonntag.

Gefährlich könnte es werden, wenn die US-Wirtschaft wegen der Finanzkrise in den kommenden Monaten in eine tiefe Rezession rutscht. Stagnierende Realeinkommen und steigende Arbeitslosigkeit würden die Privatinsolvenzen in die Höhe treiben. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben