Finanzen : Finanzwerte unter Druck

-

Berlin - Kursverluste bei Finanzwerten haben am Donnerstag die deutschen Aktienmärkte zunächst belastet. Bis zum Abend erholte sich der Dax zwar – insgesamt kam er im Tagesverlauf aber nicht nennenswert voran. Bei Handelsschluss stand der Index bei 5286,75 Punkten (plus 0,4 Prozent). Verkauft wurden – mit Ausnahme der Hypo-Vereinsbank (HVB) – vor allem Banken- und Versicherungstitel. „Der Finanz- und Versicherungssektor ist vom Gefühl her extrem gut gelaufen, da muss man einfach mal seine Gewinne mitnehmen“, sagte ein Händler. Während die HVB-Aktie 2,9 Prozent gewann, rutschten Allianz (minus 0,6 Prozent) und Münchener Rück (minus 0,4 Prozent) ans Dax-Ende. Beide erholten sich am Abend. Im M-Dax stiegen die Aktien von Karstadt-Quelle zeitweise um rund zehn Prozent, nachdem der Handelskonzern Maßnahmen zur Schuldenfreiheit binnen eines Jahres angekündigt hatte.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei 3,24 Prozent. Der Rex sank um 0,03 Prozent auf 120,94 Punkte. Der Bund Future gewann 0,12 Prozent auf 120,93 Punkte. Der Euro stieg: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1764 (Mittwoch: 1,1710) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8501 (0,8540) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben