FREDDIE UND FANNIE : Kreatives Nuscheln

Freddie und Fannie – die beiden Namen sind so niedlich, dass man sie gut als Namen für Haustiere nehmen könnte. Doch die US-Regierung war schneller und hat zwei von ihr gegründete Immobilienbanken so benannt. Allerdings nicht ganz freiwillig.

Denn Fannie Mae trägt eigentlich den langen Namen Federal National Mortgage Association, was übersetzt in etwa Nationale Bundeshypothekenvereinigung heißt. Diese hatte US-Präsident Franklin D. Roosevelt 1938 nach der Weltwirtschaftskrise gegründet, um günstige Immobilienkredite zu ermöglichen. Weil dieser Name aber so sperrig klang, wurde die Bank zunächst im allgemeinen Sprachgebrauch auf FNMA abgekürzt. Durch kreatives Nuscheln entstand kurz darauf die Bezeichnung Fannie Mae, denn das ist leichter auszusprechen.

Ein ähnliches Schicksal ereilte die 1970 vom US-Kongress gegründete Federal Home Loan Mortgage Corporation, kurz Freddie Mac. Die aus Bequemlichkeit geschaffenen Bankennamen werden heute offiziell von den Instituten verwendet. Allerdings werden Fannie Mae und Freddie Mac inzwischen privat betrieben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar