Fusion geplatzt : BayernLB und LBBW kooperieren anscheinend nicht

Ein Zusammenschluss zwischen der zerrütteten BayernLB und der Landesbank Baden-Württemberg kommt offenbar nicht mehr zustande. In München will man nicht zum Juniorpartner werden.

bayernlb
Trotz Finanzkrise. In München will man nicht zum Juniorpartner einer anderen Landesbank degradiert werden. -Foto: dpa

MünchenEine Fusion der BayernLB mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ist offenbar vom Tisch. Anders als es der LBBW vorschwebe, werde die BayernLB nicht die "Rolle des Juniorpartners" übernehmen, sagte ein ranghoher Manager der BayernLB der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag". "Unter den jetzigen Voraussetzungen wird es keinen Zusammenschluss geben." Auch die unklaren Auswirkungen der Finanzkrise verhinderten derzeit einen Zusammenschluss, berichtet das Blatt weiter. Die BayernLB vermute bei der LBBW noch unbekannte Risiken. Umgekehrt trauten auch die Stuttgarter den Münchnern noch größere Belastungen zu als bisher bekannt.

Die BayernLB gehört je zur Hälfte dem Land Bayern und den bayerischen Sparkassen. In der Bank, aber auch in Gesellschafterkreisen werde inzwischen eine Öffnung für Finanzinvestoren als Alternative zu einer Fusion in Betracht gezogen, berichtet "Euro am Sonntag" weiter. Als Kandidat sei dabei der US-Finanzinvestor Flowers im Gespräch. "Die Hereinnahme eines privaten Investors zählt sicher zu den Möglichkeiten, um die Zukunfts- und Handlungsfähigkeit der Bank zu stärken", zitiert die Zeitung eine Sprecherin des Finanzministeriums. Entscheidungen könnten jedoch erst getroffen werden, wenn die Finanzmärkte wieder gefestigt und die Auswirkungen der Finanzkrise überschaubar seien.

Die bayerische Landesbank hatte 2007 in Immobilien am Subprime-Markt investiert und musste aufgrund der Finanzkrise Anfang 2008 erhebliche Wertberichtigungen vornehmen. Im Juni gab man bekannt, insgesamt 150 Millionen Euro bis 2010 einsparen zu wollen. 350 Stellen sollen abgebaut werden. (fg/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben