GELDANLAGE : Wo es Beratung gibt

Es gibt inzwischen zahlreiche Finanzberater, die sich auf Frauen spezialisiert haben. Viele bieten auch Tipps zur Altersvorsorge an. Eine kleine Auswahl:

Svea Kuschel + Kolleginnen hat Standorte in München, Hamburg und dem Rhein-Main-Gebiet. Kuschel berät seit 1986 Frauen bei Geldanlage und Finanzen und zählt zu den Pionierinnen der Frauenfinanzberaterszene. www.svea-kuschel.de, Telefon: 040/3099738-0

Frauen-Finanzen in Erkrath und Düsseldorf. Die Gründerinnen Sybille Schultebraucks und Corinna Hengsberger beraten auch telefonisch. www. frauen-finanzen.de; Telefon: 02104/2029898

Außerdem gibt es bundesweit zahlreiche Frauen-Investmentclubs. Unter dem Dachverband der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) können Frauen sich hier über Themen wie Sparen und Geldanlage austauschen. Der „Hexensabbat Club“ in Berlin zum Beispiel hat sich vor neun Jahren mit dem Ziel gegründet, „möglichst viel über die Geldanlage an der Börse zu lernen“ (www.hexensabbatclub.net). Wer selbst einen Club gründen möchte, kann beim DSW die Broschüre „Leitfaden zur Gründung von Investmentclubs“ anfordern: Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e. V., Postfach 35 0163, 40443 Düsseldorf, Telefon: 0211/6697-01.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben