Finanzen : GEWINNER & Verlierer

162914_1_xio-image-46deea7052549.heprodimagesgrafics84120070906wi_down_rwe.jpg

Chipkonzern Infineon

macht Anlegern Hoffnung

Infineon hat sich aus dem Joint Venture Altis mit IBM zurückgezogen. Nach Ansicht der Landesbank Baden-Württemberg wird der deutsche Halbleiterkonzern durch den Verkauf im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007/08 einen Buchgewinn im niedrigen zweistelligen Millionenbereich erzielen. Ein Hoffnungsschimmer für die von Verlustserien gebeutelten Aktionäre. Infineon, so schreiben die Analysten, verfolge damit konsequent seine Strategie, Produktionsstätten auszulagern.

Fusion in Frankreich

setzt RWE unter Druck

Nach der Fusion der französischen Konzerne Suez und Gaz de France hat der deutsche Versorger RWE einen mächtigen Konkurrenten bekommen. Ebenso wie die Aktie des deutschen Wettbewerbers Eon gerieten RWE-Papiere zuletzt unter Druck. Analysten halten die Aktie gleichwohl nach wie vor für ein empfehlenswertes Investment. Die Experten der Citigroup bekräftigten zum Beispiel in dieser Woche ihr Kursziel von 100 Euro. Gemessen am aktuellen Stand entspricht dies einem Plus von 25 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben