Finanzen : GEWINNER & Verlierer

289203_0_2b087c73.jpg

Daimler fährt vor

Autowerte waren zuletzt sehr gefragt. Darin spiegelt sich wohl die Hoffnung auf eine Konjunkturerholung mit positiven Auswirkungen für die Premiumhersteller. Die Analysten von Equinet stuften in dieser Woche Daimler-Aktien von „Halten“ auf „Kaufen“ hoch und hoben das Kursziel von 26 auf 38 Euro an. Das Ende der Krise beim Autobauer sei angesichts der deutlich verbesserten Geschäftsbedingungen und eines steigenden Pkw-Absatzes in Sicht, schrieb Analyst Tim Schuldt.

Fresenius verliert

Im positiven Dax-Umfeld hat sich die Aktie des weltweit tätigen Gesundheitskonzerns Fresenius auf Wochensicht am schlechtesten entwickelt. Zuletzt hatte Hans Bostrom, Analyst bei Goldman Sachs, seine Kaufempfehlung für Fresenius-Papiere zwar bei „neutral“ belassen, das Kursziel jedoch von 51 auf 50 Euro gesenkt. Er passte seine Prognose aufgrund von Wechselkursbewegungen leicht an. Am Mittwoch jedoch konnten die Aktien des Gesundheitskonzerns wieder zulegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar