Finanzen : GEWINNER & Verlierer

299074_0_e43d50c6.jpg

Experten empfehlen Beiersdorf

Die Aktien des Kosmetikkonzerns Beiersdorf haben am Mittwoch von einer Empfehlung der Royal Bank of Scotland profitiert. Die Analysten erwarteten, dass sich das operative Geschäft verbessern wird und wiesen auf das Expansionspotenzial der Marke Nivea hin. Bereits in den Tagen zuvor hatten charttechnische Faktoren Käufe von Beiersdorf-Papieren ausgelöst. Nachdem die Aktie über 36,50 Euro gestiegen ist, sehen Börsianer noch Aufstiegspotenzial auf bis zu 40 Euro.

VW leidet unter Abwrack-Ende

Nach dem Auslaufen der Abwrackprämie – von der Volkswagen stark profitiert hatte – wird in Deutschland mit einem heftigen Einbruch gerechnet. VW-Vertriebschef Detlef Wittig geht davon aus, dass im Inland insgesamt nur noch 2,7 Millionen Neuwagen verkauft werden, eine Million weniger als 2009. Auch die Tochter Audi meldete für August erneut rückläufige Verkäufe. Insgesamt verkaufte Audi von Januar bis August 616 850 Autos – 7,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben