Finanzen : GEWINNER & Verlierer

152658_1_xio-image-472fcc858c801.heprodimagesgrafics84120070705wi_down_hyporealestate.jpg

Goldman-Sachs-Empfehlung lässt MAN-Aktionäre jubeln

Die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben die Aktie des Lkw-Konzerns MAN auf ihre Einkaufsliste, die „Conviction Buy List“, genommen. Kombiniert mit höheren Gewinnerwartungen hoben sie zudem das Kursziel auf 125 Euro (aktuell: 112 Euro) an. Als Begründung gaben die Experten Äußerungen von Lkw-Vorstand Anton Weinmann an. Danach will MAN bei anhaltender Nachfrage auf aktuellem Niveau seine für das Jahr 2010 angepeilten Produktionsziele bereits im kommenden Jahr erreichen. Anleger griffen in dieser Woche zu.

Trotz positiver Kommentare:

Hypo Real Estate hängt zurück
Das Papier des Infrastrukturfinanzierers Hypo Real Estate enttäuschte zuletzt die hohen Erwartungen. Auf dem aktuell niedrigen Niveau empfiehlt Morgan Stanley, die Aktie „überzugewichten“. Das Kursziel erhöhten die US-Analysten jüngst auf 60 Euro (aktuell: 47 Euro). Sie verweisen auf die guten Wachstumschancen im Geschäft mit strukturierten Finanzierungen. Bei einem Kursgewinnverhältnis von 11 (auf der Basis der Gewinnprognose für 2008) sei die Aktie preiswert. Allein, die Botschaft kam bei den Anlegern nicht an. Die Aktie fiel in den vergangenen Tagen hinter den Dax zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben