Finanzen : GEWINNER & Verlierer

242897_0_ed25d860.jpeg

Allianz profitiert vom Verkauf der Dresdner Bank

Allianz und Commerzbank haben mitten in der Finanzkrise den Milliardendeal des Jahres in der deutschen Finanzbranche über die Bühne gebracht. Die Börse ist erleichtert, Allianz-Aktien stiegen an die Dax-Spitze. Die neuen Konditionen helfen vor allem der Commerzbank. Sie übernimmt die Dresdner Bank schon Anfang 2009 komplett und nicht erst Ende nächsten Jahres. Das Geschäft kostet außerdem mit gut 5,1 Milliarden Euro nur noch etwas mehr als die Hälfte.

Continental steht

doppelt unter Druck

Die Conti-Aktie steht doppelt unter Druck. Zum einen belastet die Autokrise den Zulieferer schwer. Vor der Übernahme durch das fränkische Familienunternehmen Schaeffler überprüft Conti derzeit die Auftragslage an allen 50 deutschen Standorten und hat sich zum Teil schon Kurzarbeit verordnet. Zum anderen drückt die Verbannung aus dem Dax den Kurs. Investmentfonds, die den Index abbilden, haben damit Conti nicht mehr auf der Einkaufsliste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben