Finanzen : GEWINNER & Verlierer

279796_0_97819849.jpg

Deutsche-Bank-Analysten:

Die Post hat Potenzial

Die Deutsche Bank sieht die Deutsche Post im schwierigen US-Geschäft besser aufgestellt. Ken Allen, dem neuen Leiter der Express-Sparte, trauen die Analysten zu, das Geschäft operativ wieder in Schwung zu bringen. Obwohl das Briefgeschäft weiter ein Dämpfer bleibe, habe die Post Potenzial. So werde das Express- und Logistikgeschäft „von einer Volumenerholung profitieren“. Das Kursziel der Bank für die Post-Aktie von 10,50 Euro ist allerdings bald erreicht.

Hannover Rück erhält schlechtere Ratingnote

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat der Hannover Rück eine schlechtere Note gegeben. Der Ausblick wurde von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt. Als Grund nannte S & P das schwierige Kapitalmarktumfeld, unter dem die finanzielle Flexibilität des Konzerns ein wenig leide. Zudem müsse man außerhalb des Lebensversicherungsgeschäfts mit einer höheren Schwankungsbreite der Ergebnisse rechnen, so die Ratingagentur weiter. Die Aktie war Dax-Verlierer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar