Finanzen : GEWINNER & Verlierer

308280_0_ccf304a5.jpg

Optimismus bei Fresenius

Die Geschäfte des Gesundheitskonzerns Fresenius laufen ungeachtet der Wirtschaftskrise blendend. Das Bad Homburger Unternehmen steigerte im dritten Quartal Umsatz und Ergebnis deutlich, wozu vor allem die Dialysesparte Fresenius Medical Care (FMC) sowie die hohe Nachfrage nach patentfreien Infusionsmedikamenten in den USA beitrugen. Der Vorstand erklärte, am Ausblick für das Geschäftsjahr 2009 festzuhalten. Analysten waren von den Zahlen, die Fresenius am Dienstag vorlegte, positiv überrascht.

Absatzflaute bei BMW

Der Autobauer BMW fährt deutlich langsamer aus dem Konjunkturtal als die Konkurrenz. Absatzflaute, Rabattschlachten und teure Produktanläufe ließen den Gewinn von BMW im dritten Quartal überraschend stark sinken. Analysten hatten einen deutlich höheren Überschuss erwartet. Schlechte Nachrichten kamen auch aus den USA, wo BMW im Oktober nur 20 600 Autos absetzen konnte – ein Minus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die BMW- Aktie gehörte im Wochenverlauf zu den schwächsten Werten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben