Inflation : Gold so teuer wie nie zuvor

Der Goldpreis klettert auf ein neues Allzeithoch - Inflation und hoher Ölpreis treiben den Kurs in die Höhe. Experten erwarten, dass dieser Trend noch weiter anhält.

194019_0_78c95ed9
Der Goldpreis klettert auf einen neuen Rekordstand. -Foto: ddp

LondonDer Goldpreis setzt seinen Rekordanstieg fort. In London wurde für eine Feinunze (31,10 Gramm) des Metalls heute zwischenzeitlich 876 US-Dollar gezahlt und damit so viel wie noch nie.

Der Goldpreis hatte vor knapp einer Woche nach langem wieder einen Rekordpreis erreicht, als er erstmals seit 1980 die Marke von 850 US-Dollar übersprang. Käufer müssen damit für eine Feinunze Gold rund 45 Prozent mehr zahlen als noch vor einem Jahr. Gold ist in Zeiten hoher Inflation stets begehrt und folgt meist auch dem Anstieg des Ölpreises. Das Barrel Rohöl hatte in den vergangenen Wochen in New York erstmals mehr als 100 US-Dollar gekostet.

Die anhaltenden starken Zuflüsse bei Gold-Fonds sowie die extrem hohen Handelsvolumina bei den Aktien der großen Goldproduzenten zeigen nach Einschätzung von Commerzbank-Experte Eugen Weinberg deutlich, dass sich weiterhin viele neue Anleger auf dem Goldmarkt positionieren wollen. Die Bank rechnet in den kommenden Tagen mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Richtung 900 US-Dollar. (jam/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben