Finanzen : Kassensturz zum Wochenende

-

Berlin - Zum Wochenende hin haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt Kasse gemacht. Der Deutsche Aktienindex (Dax) gab am Freitag seine Gewinne der vergangenen zehn Tage wieder ab und verlor zeitweise 1,5 Prozent. Zum Handelsschluss notierte er bei 6413 Punkten (minus ein Prozent).

„Ausgangspunkt für die Verluste am Aktienmarkt ist die aktuelle Dollar-Schwäche“, sagte Händler Udo Becker vom Bankhaus Merck Finck. Ein anderer Börsianer wies darauf hin, dass die Anleger zuletzt jede Schwächephase zu Käufen genutzt hätten. „Die Frage ist nun, ob die Rückkaufneigung anhält“, sagte er. Stärkster Wert im Dax waren RWE-Aktien mit einem Plus von 2,6 Prozent. BMW-Titel verloren als größter Verlierer 3,1 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 3,71 (Vortag: 3,75) Prozent. Der Rex kletterte um 0,20 Prozent auf 118,22 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,31 Prozent auf 118,38 Punkte. Der Kurs des Euro stieg erstmals seit April 2005 wieder über die Marke von 1,31 US-Dollar. In der Spitze legte die europäische Gemeinschaftswährung bis auf 1,3107 Dollar zu. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3078 (Donnerstag: 1,2953) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7646 (0,7720) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar