Konjunktur : Aktien an deutscher Börse schwächeln

Nicht nur Asiens Börsen verzeichnen Kurseinbrüche. Auch der deutsche Leitindex DAX verlor 0,07 Prozent, der Dow Jones Industrial schloss gestern sehr schwach nach enttäuschenden Konjunkturdaten.

Frankfurt/MainDie deutschen Aktienindizes sind schwächer gestartet. Der Leitindex DAX gab 0,07 Prozent auf 6760 Punkte ab. Der MDAX mittelgroßer Werte verlor 0,06 Prozent auf 8679 Zähler. Der TecDAX stand, belastet durch den Kurseinbruch bei Conergy, mit 2,46 Prozent im Minus bei 775 Punkten.

Der Dow Jones Industrial hatte am Vortag nach enttäuschenden Konjunkturdaten sehr schwach geschlossen. Die Daten hätten erneut Ängste vor einer Rezession geschürt, sagten Börsianer: Auch für die Börsen in Asien ging es kräftig nach unten.

Titel der Postbank gewannen an der DAX-Spitze 5,85 Prozent auf 54,50 Euro. Die Deutsche Post plant nach Informationen der "Financial Times Deutschland" den Aufbau der größten deutschen Privatkundenbank. Conergy rutschte nach Zahlen um 22,25 Prozent auf 13,45 Euro ab. Das Solarunternehmen ist im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht und plant noch in diesem Jahr eine Kapitalerhöhung.(sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben