Finanzen : Lustlos

-

Berlin – An den deutschen Aktienmärkten verlief das Geschäft zum Wochenbeginn ausgesprochen lustlos. Es fehlte an Impulsen. Abwarten lautete denn auch die Devise der meisten Marktteilnehmer. Man wartete unter anderem auf den jüngsten Quartalsbericht von General Motors, der überraschend schwach ausfiel. Doch auch dies zog die deutschen Kurse nicht groß in Mitleidenschaft. Zwar zählten die deutschen Automobilwerte zu den umsatzstärksten im Dax, doch hielten sich die Veränderungen in engen Grenzen. Beachtet wurden ferner die Papiere von SAP. Die Walldorfer legen am Donnerstag aktuelle Zahlen vor.

Der Dax kletterte bis Börsenschluss Uhr immerhin noch um drei Punkte auf 4978,83 Zähler, der TecDax verbesserte sich um 0,02 Prozent auf 576,67 Zähler.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,14 (Freitag: 3,13) Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,09 Prozent auf 121,68 Punkte nach. Der Bund Future gewann 0,18 Prozent auf 121,35 Zähler.

Der Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2022 (Freitag: 1,1999) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8318 (0,8334) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar