Finanzen : Lustloser Handel

-

Berlin – Die deutschen Aktienmärkte starteten am Mittwoch zuversichtlich und einzelne Papiere konnten beachtliche Zuwächse vorweisen. Im Tagesverlauf schmolzen die Gewinne jedoch wieder dahin und zum Börsenschluss notierte der Deutsche Aktienindex (Dax) gegenüber dem Vortagsschluss um 0,62 Prozent leichter bei 4178,62 Punkten. Enttäuschung äußerten die Marktteilnehmer über die jüngsten USKonjunkturdaten. In den USA hat sich der Preisauftrieb im März überraschend kräftig beschleunigt – das löste Inflationsängste und damit Sorgen um schnellere Zinserhöhungen in den USA aus.

Tagessieger waren die Papiere von SAP während die Aktien der Deutschen Lufthansa unter starken Druck gerieten.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,25 (Vortag 3,27) Prozent. Der Rex legte um 0,10 Prozent auf 121,51 Punkte zu. Der Bund Future fiel um 0,30 Prozent auf 119,95 Zähler. Der Euro stieg: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3049 (Dienstag 1,2996) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7663 (0,7695) Euro. Am Nachmittag geriet die europäische Währung jedoch wieder unter Druck.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar