Finanzen : MAN führt den Dax an

-

Nach der Veröffentlichung von US-Konjunkturdaten haben die meisten Aktien im Dax ihre anfänglichen Gewinne abgegeben. Bei Handelsschluss stand der Dax bei 5907 Punkten nur noch 0,02 Prozent im Plus. Sein Tageshoch erreichte er am Morgen bei 5935 Zählern. Der M-Dax der mittelgroßen Werte legte um 0,3 Prozent auf 8266 Punkte zu. Der Tec-Dax stieg um 0,5 Prozent auf 649 Zähler.

In den USA waren die Importpreise stärker gestiegen als erwartet. „Die Anleger haben die US-Daten als willkommenen Anlass genommen, nach dem Kursanstieg der letzten drei Tage Gewinne mitzunehmen“, sagte ein Händler.

MAN-Titel wurden von der geplanten Übernahme des schwedischen Konkurrenten Scania getrieben und hielten mit plus 5,1 Prozent auf 63,19 Euro die Spitzenposition im Dax.

Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere lag unverändert bei 3,79 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg dagegen um 0,05 Prozent auf 117,51 Punkte. Der Bund Future verlor 0,03 Prozent auf 117,30 Punkte. Der Kurs des Euro ging nach oben. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2723 (Mittwoch: 1,2677) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7860 (0,7888) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben