Finanzen : Mit Verlust ins Wochenende

-

Berlin Kursverluste der Eon-Aktie, einem Schwergewicht im Deutschen Aktienindex, haben am Freitag den Dax gebremst. Selbst der überraschend gestiegene Ifo-Geschäftsklimaindex konnte die Stimmung der Anleger nicht nachhaltig aufhellen. Bis kurz vor Schluss notierte der Dax, der im Wochenverlauf um 0,2 Prozent zulegen konnte, bei 4182,27 Punkten – das waren 1,2 Prozent weniger als am Donnerstag. Eine Reihe von stärkeren Kursbewegungen erklärten Börsianer mit dem „Hexensabbat“ an der Terminbörse Eurex. An diesem Freitag verfallen Optionen und Futures auf Indizes sowie Optionen auf einzelne Aktien. In der Regel schwanken viele Aktienkurse stärker als üblich, weil Anleger die Kurse derjenigen Aktien, auf die sie Derivate halten, in die von ihnen gewünschte Richtung zu lenken versuchen. In der Gunst der Anleger standen zunächst die Titel von Adidas-Salomon und Puma (plus 3,4 Prozent). Am Abend rutschte Adidas allerdings wieder um 0,5 Prozent ab. Eon-Papiere fielen um 2,3 Prozent. Geplante Milliarden-Investitionen wurden von Anlegern zum Anlass genommen, Gewinne mitzunehmen.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,32 Prozent (Donnerstag: 3,25) Prozent. Der Rex sank um 0,27 Prozent auf 120,82 Punkte. Der Bund Future verlor 0,26 Prozent auf 119,20 Punkte. Die EZB setzte den Euro -Referenzkurs auf 1,3264 (1,3401) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7539 (0,7462) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben