Finanzen : Müder Handel

-

Berlin - Deutsche Aktien haben sich am Montag kaum bewegt. Der Dax stieg zwar nach einem schwachen Start bis zum frühen Abend, erreichte aber bis zum Handelsschluss nur ein Plus von 0,4 Prozent auf 5705,75 Zähler. Der M-Dax legte um 0,3 Prozent auf 7881,62 Punkte zu.

Continental-Aktien verloren 1,1 Prozent. Händler verwiesen erneut auf ein Interview mit Conti-Vorstand Karl-Thomas Neumann, der sich skeptisch zur möglichen Allianz der Autokonzerne General Motors (GM) und Renault/Nissan geäußert hatte. Der Preisdruck könnte Neumann zufolge steigen. Die Lufthansa-Aktie, die sich bei ausländischen Anlegern wachsender Beliebtheit erfreut, stieg um 2,1 Prozent. In den USA begann am Montagabend die Saison der Quartalsberichte – traditionell mit dem Alumiumhersteller Alcoa, der seinen Gewinn steigern konnte. Die Wall Street nahm die Meldung aber mit wenig Begeisterung auf.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 4,02 (Freitag: 4,04) Prozent. Der Rex stieg um 0,09 Prozent auf 116,37 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2752 (Freitag: 1,2778) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7842 (0,7826) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben