Finanzen : NACHRICHTEN

Fondsbranche gut ins Jahr gestartet

Berlin - Die deutsche Investmentfondsbranche konnte im Januar 2009 mit knapp 14 Milliarden Euro nach eigenen Angaben die zweithöchsten Mittelzuflüsse der vergangenen Jahre verzeichnen. „Lediglich im Jahr 2007 gab es im ersten Monat des Jahres ähnlich hohe Mittelzuflüsse“, teilte der Branchenverband BVI mit. Publikumsfonds verzeichneten Mittelzuflüsse von insgesamt rund 8,4 Milliarden Euro, Spezialfonds sammelten knapp 5,6 Milliarden Euro ein. Vor allem Aktienfonds trugen laut BVI mit Mittelzuflüssen von mehr als vier Milliarden Euro zu dem positiven Januarergebnis der Publikumsfonds bei. Tsp

Sparkassenzertifikate sind sicher

Berlin - Bei Sparkassenzertifikaten müssen Kunden keine Verluste befürchten. Mit sogenannten Zockerpapieren hätten sie lediglich den Titel „Zertifikat“ gemein, ansonsten seien sie ähnlich sicher wie ein Sparbuch, berichtet das Magazin „Finanztest“ der Stiftung Warentest. Denn die 446 Sparkassen in Deutschland sicherten alle Spareinlagen, Sparbriefe und von Sparkassen herausgegebenen Inhaberschuldverschreibungen gegenseitig ab. Dem Bericht zufolge haben einige Sparkassen bereits begonnen, diese Anlage umzubenennen. Statt des in Verruf geratenen Begriffes „Zertifikat“ würden sie nun andere Namen wie beispielsweise „Festzinssparen“ verwenden. AP

Deutsche Bank vergibt mehr Baugeld

Frankfurt am Main - Die Deutsche Bank hat trotz der Finanzkrise ihre Baufinanzierungen deutlich ausgeweitet. Insgesamt wurden in den drei Monaten von November bis Januar 2,2 Milliarden Euro neu zugesagt, das sind 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die größte deutsche Bank am Mittwoch mitteilte. Damit betreute die Bank Ende Januar 2009 ein Baufinanzierungsvolumen von rund 44 Milliarden Euro. Das Wachstum erklärte die Bank damit, dass Immobilien auch im derzeit schwierigen Marktumfeld als solide Investition gelten. Zudem seien die Finanzierungskosten auf einem historisch niedrigen Niveau. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar