Finanzen : NACHRICHTEN

271408_0_33fc8234.jpg

Niederlage für Daimler-Aktionäre

Stuttgart - Das Stuttgarter Oberlandesgericht hat am Mittwoch eine Schadenersatzklage von Daimler-Aktionären wegen einer angeblich zu späten Mitteilung über den Rücktritt des früheren Daimler-Chrysler-Chefs Jürgen Schrempp abgelehnt. Richter Eberhard Stilz erklärte, das Unternehmen habe den Rückzug rechtzeitig veröffentlicht. Zwar stellte der Senat einen formalen Verstoß fest, weil ein Aufsichtsratsmitglied nicht richtig über die Insiderregeln belehrt worden sei. Doch eine Haftung ergebe sich daraus nicht. Stilz sagte, Schrempp habe sein Amt nicht einseitig niedergelegt.

Nach der Daimler-Mitteilung über seinen Rücktritt vom 28. Juli 2005 war der Kurs der Aktie in die Höhe geschnellt. Kleinaktionäre, die ihre Papiere zuvor verkauft hatten, forderten in dem Musterverfahren Schadenersatz in Höhe von rund 5,5 Millionen Euro. Bereits am 27. Juli hatte ein Ausschuss über die Personalie beraten und Schrempp hatte dann einen Tag später seinen Rücktritt zum Jahresende angekündigt. AP

Bahncard soll Kreditkarte werden

Hamburg - Die Deutsche Bahn will angeblich ab August die Bahncard wahlweise auch mit Kreditkartenfunktion anbieten. Dabei arbeite der Verkehrskonzern mit der Commerzbank und dem Kreditkarten-Anbieter Mastercard zusammen, wie das Magazin „Capital“ berichtet. Bahn-Kunden können mit der Rabattkarte der Bahn künftig dann auch bezahlen. Die Bahncard mit Kreditkartenfunktion soll in der Standardausführung demnach zusätzlich 19 Euro pro Jahr kosten, die Premiumkarte 49 Euro. Bahn und Commerzbank bestätigten gegenüber „Capital“ das Vorhaben, ohne aber Details zu nennen. Die Bahn hatte Mitte der 90er Jahre schon einmal den Versuch gestartet, bei ihren Kunden mit einer Kombination aus Bahncard und Kreditkarte zu punkten. Das Angebot wurde jedoch nach fünf Jahren wieder vom Markt genommen, unter anderem weil der Konzern dadurch nicht so viele zusätzliche Bahncards verkaufen konnte wie erhofft.

Damals waren die Citibank und Visa Partner der Bahn. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar