Finanzen : Nahost verschreckt Anleger

-

Berlin - Die anhaltenden Kämpfe im Nahen Osten haben am Montag für Nervosität am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Der Dax drehte nach anfänglichen Gewinnen ins Minus und setzte damit seine Talfahrt der vergangenen Tage fort. Am Ende notierte der Leitindex 0,1 Prozent tiefer bei 5416 Punkten. Zeitweise war er unter die Marke von 5400 Punkten gefallen. „Wegen der unsicheren Lage in Nahost gehen viele Anleger keine größeren Engagements bei Aktien ein“, sagte ein Händler. Ein anderer ergänzte: „Die Angst der Anleger verdichtet sich in gewissen Abständen und treibt den Dax in dynamischen Wellen nach unten.“

Stärkster Wert im Dax war die Aktie der Münchner Rück mit einem Plus von 1,1 Prozent. Am Dax-Ende notierte Hypo Real Estate mit einem Kursverlust von 2,9 Prozent.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,92 (Vortag: 3,94) Prozent. Der Rex stieg um 0,06 Prozent auf 116,94 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,02 Prozent auf 116,12 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2541 (Vortag: 1,2666) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7974 (0,7895) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar